Fragen und Antworten

Gesichter Rheinhausens

Wer kann bei dem Projekt mitmachen?

Wir möchten die Vielfalt von Rheinhausen abbilden, entsprechend ist wirklich jeder herzlich eingeladen, sich an dem Projekt zu beteiligen. Du kannst entweder selbst unsere Fragen beantworten, und mit deinem Profil Teil des Projekts werden. Du kannst aber auch jemanden vorschlagen, der für dich Rheinhausen zu dem macht, was es it.

Ein Kriterium gibt es allerdings doch: Uns geht es darum, dass wir als Rheinhausener, mit all unseren unterschiedlichen Lebensgeschichten diesen Stadtteil prägen. Wir glauben, dass es die Vielfalt der Menschen ist, die hier leben, die Rheinhausen zu dem macht, was es heute ist. Und darum stehen auch alle Teilnehmer für ein friedliches Miteinander.

Wer steckt hinter dem Projekt?

Das Projekt wurde von Dominik Maxelon initiiert. Und ist Teil des Konzert-Projektes “Frieden und Vielfalt in Rheinhausen”. Dominik hat sich ein paar Leute ins Team geholt, um seine Idee zum Leben zu erwecken. Dazu gehören:

Sigrid Lessing Design

Darius Bandt Fotografie

Elke Wiegmann Redaktion NRZ

Julia Hildebrand Redaktion Du Bist Rheinhausen

Sabine Lipiak Bildungsforum Rheinhausen

Christian Timmermann Multiplikator

Anna Bosbach-Plonka Multiplikator

Anne Hildebrand Multiplikator

Und wenn du mitmachst, indem du jemanden vorschlägst oder deine eigene Geschichte einreichst, auch du.

Wie teile ich meine Geschichte?

Wir haben einen Online-Fragebogen erstellt, den Du hier findest:

Teile Deine Geschichte

Sende uns darüber einfach deinen kurzen Text, der eine oder mehrere der folgenden Fragen beantwortet:

  • Warum lebst du (gern) in Rheinhausen
  • Was hat dich hierher geführt?
  • Was wünschst du dir für das Zusammenleben der Menschen in Rheinhausen?
  • Wann oder wo fühlst du dich fremd in Rheinhausen und warum?
  • Wann oder wo fühlst du dich total zu Hause in Rheinhausen und warum?
  • Setzt du dich in unserem Stadtteil ehrenamtlich ein? Wenn ja, wofür?

Wo werden die Fotos und Geschichten veröffentlicht?

Alle Porträtfotos werden wir auf einer Friedenstaube abbilden, die beim Konzert für Frieden und Vielfalt am 14. Dezember 2019 erstmals präsentiert wird und im Anschluss auch noch als Ausstellungsstück weiterlebt. Sie wird unter anderem im Rheinhauser Rathaus ausgestellt. 

Parallel sammeln wir die Profile auch auf Du Bist Rheinhausen, wo dein Text ggf. in ganzer Länge auf der Website erscheint und möglicherweise auch auf Facebook und Instagram geteilt wird. Einzelne Geschichten werden zudem in der NRZ veröffentlicht. 

Schaue auch in unsere Teilnahmebedingungen.

Wo lasse ich mein Foto machen?

Wir haben das Glück, dass sich professionelle Fotografen ehrenamtlich Zeit nehmen, tolle Fotos für das Projekt zu schießen. Die Fotos werden im Idealfall im Pfarrzentrum der Christus-König Gemeinde in Rheinhausen, Lange Str. 2, 47228 Duisburg, gemacht. Komme dafür einfach an einem der folgenden Termine dort hin:

12.10. 10.00 Uhr- 12.00 Uhr: Lange Str. 2, 47228 Duisburg

20.10. 14.00 Uhr- 16.00 Uhr: Lange Str. 2, 47228 Duisburg

26.10. 10.00 Uhr- 12.00 Uhr: Lange Str. 2, 47228 Duisburg

Falls beide Termine nicht passen, bieten wir noch die Alternativen an, ein Foto bei “Photo-Beck” oder “Adolph-Fotografie” machen zu lassen. Dort können im Oktober während der Öffnungszeiten kostenlos Fotos gemacht werden. Dafür einfach der Fotografin/dem Fotografen sagen, dass du am Foto-Projekt “Gesichter Rheinhausens” teilnehmen.

Photo Beck, Krefelder Str. 34, einfach vorbeigehen, und sagen dass du beim Projekt mitmachst.

Foto Adolph, Krefelder Str. 74, mit vorheriger telefonischer Absprache unter 02065-31175

Auf Wunsch, kannst du dein Foto auch bekommen.

Wir danken Christus-König Gemeinde, Photo Beck und Foto Adolph ganz herzlich für die Unterstützung!

Wo finde ich die Teilnahmebedingungen

Ist dieses Projekt auch für Kinder gedacht?

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch einige Kinder mit dabei sind, dafür ist natürlich das Einverständnis der Erziehungsberechtigten nötig.

Wir können uns allerdings vorstellen, dass die Geschichten auch wunderbar zum Beispiel in der Schule mit einem Lehrer oder einer Lehrerin erarbeitet werden können.

Wir haben bisher keinen separaten Fragebogen erstellt, allerdings müssten die Fragen mit Kindern etwas anders angegangen werden.

Sprecht uns gerne an, wenn ihr dazu Ideen oder Fragen habt. gesichter@du-bist-rheinhausen.de

Ich kenne eine geeignete Person, die aber nicht in der Lage ist, das Formular auszufüllen…

Könntest du das Formular für die Person ausfüllen. Das ist ohne weiteres möglich, solange du sicherstellst, dass du das Einverständnis der Person einholst und mit ihr den Foto-Termin abstimmst.

Hier ist eine Übersicht der Fragen:

  • Warum lebst du (gern) in Rheinhausen
  • Was hat dich hierher geführt?
  • Was wünschst du dir für das Zusammenleben der Menschen in Rheinhausen?
  • Wann oder wo fühlst du dich fremd in Rheinhausen und warum?
  • Wann oder wo fühlst du dich total zu Hause in Rheinhausen und warum?
  • Setzt du dich in unserem Stadtteil ehrenamtlich ein? Wenn ja, wofür?

Du kannst diese entweder an die Person weitergeben. Oder auf Grundlage dessen ein kleines Interview führen.

Ich habe noch mehr Fragen, wie kann ich Euch kontaktieren?

Schreibe uns bitte eine Email an gesichter@du-bist-rheinhausen.de