Rückblick auf unser erstes gemeinsames Du Bist Rheinhausen-Treffen

Wir freuen uns so sehr, dass über 20 neugierige Rheinhauser und Rheinhausener am 06. Mai die Gelegenheit genutzt haben, uns persönlich Im KaP zu treffen, mehr über die Initiative zu erfahren, mit anderen Rheinhausenliebhabern ins Gespräch zu kommen und erste Wünsche für die Zukunft von Rheinhausen auszutauschen.

Eine Stimmung freudiger Erwartung und vorsichtiger Zurückhaltung wich sehr schnell einer Atmosphäre positiver Energie und Tatendrang. Allen hat es große Freude bereitet gemeinsam mit so viel Optimismus und Kreativität über die Zukunft von Rheinhausen zu sprechen. Einen großen Anteil daran hatte auch die gemütliche Kneipenatmosphäre im KaP. Noch einmal herzlichen Dank unseren wunderbaren Gastgebern.

„Ihr erstes Treffen der Initiative “Du bist Rheinhausen” fand ich total prima und hiermit möchte ich mich auch für Ihre Zuwendung meinerseits, die Einladung und das Interesse für unseren Verein “Damwildgehege-Rheinhausen e.V.” herzlichst bedanken. War wirklich toll Bürger zu treffen, die sich für Rheinhausen einsetzen, alles liebe Leute.“ – Jörg Trudrung, Gehegeleiter des Damwildgehege-Rheinhausen e.V.

Was hast du verpasst

Für alle, die nicht dabei waren, das ist passiert beim Treffen: Zunächst haben wir uns selbst und die Initiative vorgestellt. Die Kurzzusammenfassung dessen: Wir sind alle drei in Rheinhausen geboren und uns liegt unsere Heimat ganz einfach am Herzen. Auch wenn wir nicht alle momentan in Rheinhausen wohnen, versuchen wir diese Initiative in unserer Freizeit anzustoßen. Natürlich gibt es viele fantastische Initiativen und Vereine in Rheinhausen, es fehlte uns jedoch eine Plattform, die uns alle zusammenbringt, um eine gemeinsame Vision als Bürger und als Einwohner zu entwickeln und den Weg dorthin mit Tatendrang zu gestalten. 

(Die Initiatorinnen von Du Bist Rheinhausen v.l.n.r: Julia Hildebrand, Anne Hildebrand, Anna Bosbach-Plonka)

Den Tatendrang konnten wir hoffentlich an diesem Abend schon entfachen. “Ich dachte hier würde heute nur so’n bisschen gesquatscht.”, sagte eine der Teilnehmerinnen etwas überrascht erfreut, als es an erste Gruppengespräche ging. So sollten sich alle Unterstützer in kleinen Gruppengesprächen besser kennenlernen und sich über erste Projektideen miteinander austauschen. Jeder, der wollte, konnte diese anschließend mit der ganzen Runde teilen. Es folgte in der Regel Zustimmung. 

Dabei hat die Idee, das Rheinhausener Nachtleben mit einer Kneipentour und Live-Musik wiederzubeleben, besonders großen Anklang gefunden. Auch der Wunsch, einen Unverpackt-Laden in Rheinhausen City zu haben wurde von mehreren geteilt. Außerdem bestand großes Interesse, den Dreck-Weg-Tag zu wiederholen und mehr Ideen zu verwirklichen, um die City sauber zu halten.

      

 

Erste Taten, die dem Treffen folgen

Untersütztung des Damwildgeheges

Das Damwildgehege im Volskpark ist einer der Orte, den viele Menschen in unserer Umfrage als einen der besonderen Orte in Rheinhausen genannt haben, nichtsdestotrotz kämpfen die Freiwilligen dort um unsere Zuwendung.

Wir möchten daher den Freundes- und Förderkreises Damwildgehege-Rheinhausen e.V. mit Du Bist Rheinhausen dabei unterstützen, neue Mitglieder zu generieren, um das Gehege auch in Zukunft zu erhalten.

Ein Moment hier hat wunderbar zu Ausdruck gebracht, worum es uns bei unserer Initiative geht. Spontaner Applaus für Jörg Trudrung, als er von dem Bau des neuen Biotops berichtet. Ein Moment der Wertschätzung für das Engagement und die Arbeit aller dort. Solche Gelegenheiten für Applaus möchten wir gern in Zukunft mehr geben. Ein erstes neues Mitglied wurde auch gewonnen: “Was, nur 25 Euro im Jahr? Wo kann ich unterschreiben?” 

> Lest hier mehr über das Damwildgehege und wie ihr es unterstützen könnt

Kooperation mit der Bücherinsel

Außerdem dürft Ihr Euch schon auf eine kleine Bücherecke in der Mayerschen Bücherinsel mit Buchtipps freuen, die Julia Fetting, Leiterin der Bücherinsel, in Kürze einrichten wird. Lasst Euch ein bisschen inspirieren, warum es Sinn macht sich in der heutigen Zeit als Bürger zu engagieren und mitanzupacken. Über die Buchtips berichten wir hier, wenn es los geht. Schickt uns auch gern eure Vorschläge: hallo@du-bist-rheinhausen.de

Jeder kann mithelfen

Wir haben noch viele Ideen mehr gesammelt und einige Teilnehmer haben sich auch schon Gedanken gemacht, wie sie mit ihren Interessen und Fähigkeiten mit anpacken möchten. An Ideen fehlt es nicht, wir müssen uns allerdings etwas zügeln, jetzt nicht zu viel auf einmal anzugehen. 

Wenn ihr schon Ideen habt, für die ihr brennt, meldet euch bitte bei uns. Wir unterstützen, wo wir können. (hallo@du-bist-rheinhausen.de)

Was alle schon jetzt tun können, ist positiv über Rheinhausen sprechen und gern auch mithelfen, unsere Du-Bist-Rheinhausen-Community zu vergrößern. Wir haben an diesem Abend einige Buttons an den Mann und die Frau gebracht, wäre es nicht schön, wenn wir das Bekenntnis zu Eigenengagement und Liebe zu Rheinhausen im ganzen Stadtteil sehen?

Wir werden am 15. Juni beim Folkfestival sein. Haut uns dort an, um Buttons zu erstehen und wahrscheinlich gibt es auch die Buttons demnächst in der Bücherinsel, wir halten euch auf dem Laufenden.

Wir werden den wertvollen Input von dem Abend und der Umfrage noch weiter aufarbeiten und strukturieren und dann gemeinsam mit Euch die Ärmel hochkrempeln und loslegen.

Einen Termin zu einem nächsten Treffen, mit dem wir in die nächste Phase der Taten einsteigen, werden wir noch bekannt geben.

Es ist so toll, dass unser Herzensprojekt so viele Rheihausenliebhaber anspricht und  wir sind schon jetzt unglaublich dankbar für so viel Zuspruch und Unterstützung- Ihr seid toll.